Doppelheader 2018 10

Haiou Zhang

Haiou-Zhang1„Mit einem kollektiven Aufschrei erhebt sich das Publikum und ein Orkan des Applauses bricht los. Haiou Zhang präsentiert sich als Meister seines Faches. Unaufgeregt, ohne Virtuosenmätzchen, ja äußerlich fast kühl, ist bei ihm alles auf eines ausgerichtet: ein emotionales und intellektuell gestaltetes Klangerlebnis.“
(Solinger Morgenpost)

Der Pianist Haiou Zhang, 1984 geboren in Hohhot, Hauptstadt der Inneren Mongolei in der Volksrepublik China), zählt zu den erfolgreichsten Pianisten seiner Generation. Er erhielt zahlreiche Stipendien und Auszeichnungen renommierter Institutionen, denen bis heute Einladungen zu Auftritten und Tourneen in Europa, Kanada, USA, Südamerika und Asien folgten.

Weiterlesen...

vision string quartet

2012 von Jakob Encke (geb. 1994), Daniel Stoll (geb. 1991), Leonard Disselhorst (geb. 1990) und Kevin Treiber gegründet, tritt das Quartett seit Ende 2014 in geänderter Besetzung mit Sander Stuart (geb. 1992) als Bratschisten auf.
Stilübergreifend hat das vision string quartet neben klassischen Werken auch Eigenkompositionen und Arrangements aus Jazz, Pop und Rock im Repertoire. Ihre Auftritte reichen dabei vom klassischen Konzert über Festivals bis hin zu Klanginstallationen. Konzerte spielen sie – mit Ausnahme des Cellisten – im Stehen und ohne Notenblätter, was sich zu ihrem Markenzeichen entwickelt hat.

Weiterlesen...

NDR-Solisten

Friederike Starkloff (Violine, Erste Konzertmeisterin), Sophie Pantzier (Violine), Oliver Mascarenhas (Violoncello), Anna Lewis (Viola), Eunseon Jang (Kontrabass)

Weiterlesen...

musica assoluta

Das in Hannover ansässige Orchester musica assoluta beweist mit einer Vielzahl ungewöhnlicher Konzerte, dass Erneuerung in der Musik möglich ist. Gemeinsam mit befreundeten Musikern gründete der Cellist und Komponist Thorsten Encke 2011 das Orchester musica assoluta und engagiert sich als dessen Dirigent und künstlerischer Leiter für neue Wege des Hörens und impulsgebende Konzerterlebnisse. Bekannt für seine unkonventionellen Auftritte und Programme hat sich das junge und vitale Ensemble innerhalb kürzester Zeit etabliert.

Weiterlesen...

Das Hamburger Bläserquintett

Das Hamburger Bläserquintett besteht aus den Solobläsern der Hamburger Camerata: Imme-Jeanne Klett (Flöte), Gonzalo Mejía (Oboe), Johann-Peter Taferner (Klarinette), Jan-Niklas Siebert (Horn), Markus Pfeiff (Fagott)

Weiterlesen...

Carles & Sofia Piano Duo

Die Steinway Künstler Carles Lama und Sofia Cabruja sind absolute Paradebeispiele der klassischen Musikwelt und eines der bekanntesten Pianisten-Duos in Europa. Die zwei Musiker werden gleichermaßen, sowohl von Kritikern, als auch von ihrem Publikum bejubelt und besitzen die außergewöhnliche Fähigkeit Zuschauer mit ihrem Spiel zu Tränen zu rühren. Dabei zeigt das Duo ein spektakulär synchrones Klavierspiel und ein außerordentliches gegenseitiges Verständnis. Carles und Sofia haben Kritikerlob für ihre brillante Technik, ihre Leidenschaft, die unvergleichliche Qualität des Klangs ihrer Musik und ihre grenzenlose Eleganz erhalten.

Weiterlesen...

Jamina Gerl

Aufgrund ihrer musikalischen Begabung wurde Jamina Gerl, geboren in der Beethoven–Stadt Bonn, bereits mit 15 Jahren als Vollstudentin an der Hochschule für Musik und Tanz Köln angenommen.
Nach Abschluss des Diplomstudiengangs „künstlerische Instrumentalausbildung“ wurde sie Schülerin des russischstämmigen Pianisten und Dirigenten Eduard Zilberkant und setzte ihre akademische Ausbildung mit einem Vollstipendium der University of Alaska in den USA fort. Im Anschluss an den Master of Music in Piano Performance war Gerl bis Ende 2012 Assistentin der Catholic University of America. Weitere Anregungen erhielt sie in zahlreichen Meisterkursen mit renommierten Künstlern.

Weiterlesen...

Lars Schmidtke

Lars Schmidtke ist seit mehr als 20 Jahren ein professioneller Sprecher und ausgebildeter Schauspieler. Er gehört dem WDR- und Deutschlandfunk-Sprecherensemble an, außerdem zum Sprecherteam für das Politmagazin „hart aber fair“und das Kulturmagazin „ttt –Titel Thesen Temperamente“. Er arbeitet für TV, Radio, Synchron, Werbung; spricht Imagefilme und Internetvideos ein und hat als Sprecher mitgewirkt bei Dokumentationen und Features von ZDF, WDR, ARD, arte, Vox, und RTL2.

www.larsschmidtke.de

Anouchka und Katharina Hack

Anouchka und Katharina Hack beleben mit ihrer musikalischen Frische und Leidenschaft seit einigen Jahren die Konzertbühnen. Als Solistinnen und im Duo sind sie gleichermaßen versiert, spielen die großen Standardwerke des Cello- bzw. Klavier-Repertoires, widmen sich aber auch neuen, unbekannteren Stücken und der freien Improvisation.
Katharina Hack, 1994 in Köln und Anouchka Hack, 1996 in Antwerpen geboren, wuchsen in einer Musikerfamilie auf. So entwickelte sich ein früher, natürlicher Umgang mit den Instrumenten und musikalische Erfolge bei Jugendwettbewerben stellten sich schnell ein. 2011 wurden Katharina Hack (Klavier) und Anouchka Hack (Cello) Jungstudentinnen an der Musikhochschule Köln. Aktuell studieren beide an der Musikhochschule Lübeck.

Weiterlesen...

Hans Schüttler

Der Komponist und Pianist Hans Schüttler studierte Klavier bei dem russischen Konzertpianisten Nikolei Posnjakov und Jazz bei Prof. Dr. Dieter Glawischnig in Hamburg. Mehrere Konzerttourneen durch Russland und Asien wurden vom Goethe-Institut gefördert.

Weiterlesen...

Balalaika Nuéva

Alexander Paperny (Balalaika), Natasha Böttcher (Akkordeon) und Guido Jäger (Kontrabass) zeigen mit eigenwilligen Arrangements, was aus dem dreieckigen Instrument mit den drei Saiten im Zusammenspiel mit Akkordeon und Kontrabass alles herauszuholen ist. „Es gibt nur wenige Kompositionen für die Balalaika, daher haben wir viele Stücke arrangiert oder selbst geschrieben“, sagt Alexander Paperny.
Die Virtuosen bewegen sich in verschiedenen Stilrichtungen, die auf den ersten Blick gar nicht zusammenpassen. Ihre Liebe gilt dabei nicht nur der Klassik, dem Jazz und der russischen Volksmusik, sondern auch den Bossa-Nova-Rhythmen aus Rio de Janeiro sowie dem nordamerikanischen Rock. In ihrem Programm verbinden sie die Werke von Astor Piazzolla und Frank Zappa, Richard Galliano, Madonna und Beatles mit jazzigen Bearbeitungen alter russischer Volksweisen

Weiterlesen...

Buxtehuder Unsinnphonieorchester

Das Urbuxtehuder Künstlerkollektiv um Nick O‘Laus und Onkel Hanke gründete sich bereits im Jahre 2004. Das aus wechselnden Solisten bestehende Unsinnphonieorchester hat es bis heute geschafft, in keine Sparte eingeordnet zu werden.
Rock, Pop, Punk und eine Prise Hip-Hop sind die Zutaten, die in eine deftige Liedermacherpfanne gehauen werden. Dazu werden dem Publikum skurril-surreale bis herrlich-schwachsinnige Texte kredenzt, etwa Acapella-Nummern wie „Wir singen Wirsing“, „Mehr, mehr, mehr, mehr, mehr Meerrettich“ oder „Man findet keine Freunde ohne Kä-seeee!“

Weiterlesen...

Ni Fan

Ni Fan, geboren 1989, wuchs als Kind einer musikalischen Familie in Peking/China, auf. Ihren ersten Klavierunterricht erhielt sie im Alter von vier Jahren, ab dem zehnten Lebensjahr nahm sie zusätzlich Schlagzeugunterricht.
Von 2001 bis 2007 war sie Jungstudentin im Fach Schlagzeug an der „The Middle School“ in Kooperation mit dem „Central Conservatory of Music“ in Peking. Daran schloss sich ein Bachelor-Studium an, welches sie vorzeitig mit Auszeichnung beendete. Zwischen 2007 und 2010 gewann Ni Fan zweifach das Staatsstipendium Chinas und war Solopaukerin im „China Youth Symphony Orchestra“. 2010 setzte sie ihre Ausbildung im Masterstudium an der ‘Hochschule für Musik Hanns Eisler‘ in Berlin fort, welches sie ebenfalls vorzeitig mit Auszeichnung beendete. An gleicher Stelle studiert sie zurzeit den Studiengang „Konzertexamen“.

Weiterlesen...

TONALi

TONALi Logo Tour Nord 2018

IMF Konzerte in Zusammenarbeit mit Tonali

Die Konzerte werden gesponsert vom Rotary Club Buxtehude und Landschaftsverband Stade

RotaryMBS PMS-Clandschaftsverband

 NM Stiftung Logo 4cC Bechstein 4c

 

 

Weiterlesen...

Anna Haentjens und Sven Selle

Anna Haentjens

Chanson total“ ist das Lebensmotto von Anna Haentjens. Mit ihren Interpretationen bewahrt sie die lange und reiche Tradition des klassischen französischen Chansons und hält die Erinnerung an das Erbe des deutschsprachigen Chansons wach - insbesondere an die literarisch anspruchsvollen Texte und Kompositionen der 1920er und 1930er Jahre des vergangenen Jahrhunderts.

Weiterlesen...

International Music festival (IMf) Buxtehude & Altes Land | Besucherstatistik: Heute 34 | Gestern 42 | Woche 76 | Monat 827 | Insgesamt 79735