Doppelheader 2019 09

Mittwoch | 21.08.2019 | 20:00 Uhr

Kulturforum am Hafen, Hafenbrücke 1, 21614 Buxtehude

mond

astronaut

 Hans-Schuttler-Foto-Hans-Schuttler2

„Die Reise zum Mond" von Georges Méliès (1902)

Animationsfilme von Franz Winzentsen

Begleitet von Hans Schüttler am Klavier


Veranstalter: Kulturforum am Hafen – Land in Sicht
    
Eintritt € 15,-

Kartenvorverkauf (ab 12.03.2019):
Servicecenter Kultur & Tourismus, Breite Straße 2 (Historisches Rathaus), 21614 Buxtehude, Telefon: 04161-501–2345, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Kurzfilme von dem ersten Animationsfilm „Die Reise zum Mond“ von Georges Méliès aus dem Jahr 1902 und aktuelle Animationskurzfilme von Franz Winzentsen (z.B. Heimaturlaub - aus dem Skizzenbuch eines Astronauten; Fremde Zivilisationen) werden von Hans Schüttler am Klavier begleitet.


Hans Schüttler ist ein kauziger Komödiant, ein moderner Musik-Clown,  dessen unorthodoxe Mischung zwischen Comedy, Chaos und Anspruch deshalb so intelligent amüsiert, weil sie längst akzeptierte Absurditäten in unserem Musikverständnis aufdeckt, weil sie Querverbindungen zeigt und freilegt, die im oft schablonierten Kulturbetrieb sonst niemandem auffallen würden.
Die Kompositionen von Hans Schüttler werden von Helgoland bis Havanna aufgeführt und wurden 
bisher im Radio von NDR 3, NDR 4, HR 2, Radio Moskau, WDR und Radio Metropolitan Havanna und im Fernsehen von NDR 3, Moskau TV und im koreanischen Fernsehen gesendet.
Seit 1999 komponiert Hans Schüttler Hörstücke und Hörspielmusik für den NDR 
und Deutschland Radio Kultur. Sein besonderes Interesse gilt dem Jazz und der zeitgenössischen Musik, deren Elemente er originell in seinen Konzerten und Hörspielproduktionen zum Einsatz bringt.
www.hansschuettler.de/

Franz Winzentsen (geb.1939) ist ein Experimental- und Animations-Filmemacher der Gegenwart. Seine kurzen und langen Filme umspannen eher abstrakte "bewegte Grafik", spielerische Animationssequenzen verschiedenster Techniken wie auch Fotomontagen und Realszenen zu ironischen, sehr persönlichen Kommentaren der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts.
www.franz-winzentsen.de

Georges Méliès (1861-1938) war ein französischer Illusionist, Theaterbesitzer und Filmregisseur. Er zählt zu den Pionieren der Filmgeschichte und gilt als Erfinder des „narrativen Films“ und der Stop-Motion-Filmtechnik.
Das Werk von Georges Méliès zeichnet sich durch eine große Vielfalt, Phantasie und technisches Geschick aus. Von der großen Zahl seiner Filme, die er zwischen 1896 und 1913 drehte, sind etwa 200 erhalten. Die Filme stammen aus verschiedenen Genres.
Sein bekanntester Film ist wahrscheinlich Le Voyage dans la Lune (Die Reise zum Mond), mit dem er 1902 in Anlehnung an den gleichnamigen Roman von Jules Verne den ersten Science-Fiction-Film schuf. Außerdem entstanden auch kurze Dokumentationen ähnlich denen der Brüder Lumière, nachgestellte Ereignisse der Zeitgeschichte und kurze Trickfilme.
www.wikipedia

 

International Music festival (IMf) Buxtehude & Altes Land | Besucherstatistik: Heute 32 | Gestern 37 | Woche 415 | Monat 1363 | Insgesamt 84952