Musikkino

„Dancing Beethoven“

(CS/ES 2016, 79 Minuten, Regie: Arantxa Aguirre)

In seiner berühmten 9. Symphonie nach Friedrich Schillers „Ode an die Freude“ feiert Ludwig van Beethoven den ewigen Kreislauf des Lebens und die Freude, lebendig zu sein. Das weltberühmte Béjart Ballet Lausanne brachte die Symphonie 2015 als Tanzstück auf die Bühne, in Zusammenarbeit mit dem Tokyo Ballet und dem Israel Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Zubin Mehta – wobei die Tänzer bei den harten Proben die Freude am Dasein schon mal vergessen konnten.

Die spanische Regisseurin Arantxa Aguirre begleitete die Proben der Tänzer, Choreografen und Musiker aus aller Welt über einen Zeitraum von neun Monaten bis zur gemeinsamen Aufführung im Herbst 2014 in Tokio.

Ihr außergewöhnlicher Dokumentarfilm „Dancing Beethoven“ porträtiert in meisterhaft gestalteten Bildern den Entstehungsprozess von Maurice Béjarts Ballettfassung der 9. Symphonie, verdeutlicht die mentalen wie körperlichen Belastungsproben, die die Akteure während der Vorbereitung durchleben, und funktioniert nicht zuletzt als Hommage an Maurice Béjart, Beethoven und die Kunst.

Mi. 02.09.2020, 20:00 Uhr
Kulturforum am Hafen
Hafenbrücke 1
21614 Buxtehude

Tickets € 5,00